Service

„Bitte warten“ steht für achtsame Gastfreundschaft

Ein Schild bittet um etwas Geduld, und am Eingang zum Restaurant zu warten. Noblesse oblige. Ja, man möchte dem Gast den schönsten verfügbaren Tisch anbieten. Ihn an den Tisch begleiten. Ihn gleich nach seinen Wünschen fragen, bevor man ihm die Zeit und den Freiraum lässt, den Gelüsten nachzufühlen und das passende aus der kleinen, aber feinen Karte auszuwählen. 

Parlez-vous francais?

Französisch ist die Landessprache, das ist ersichtlich, aber ebenso selbstverständlich wird dem Gast auf Deutsch erklärt, was sich denn hinter den reizvollen Küchenkreationen tatsächlich verbirgt. Die Weltoffenheit der Inhaberinnen Kareen Reichenheim und Lisbeth Strohmenger, die das ganze Haus prägt, zeigt sich ganz natürlich in der freundlichen Unaufdringlichkeit der Mitarbeiter im Service. 

Weit mehr als Croissant! Le petit-déjeuner

Wenn man denn will, kann man das Frühstück typisch französisch genießen: Kaffee und Croissant oder Baguette mit etwas Käse. Aber in Anbetracht des Frühstücksbuffets wird man sich im La Clairiere schnell für mehr entscheiden. Neben den klassischen süßen und salzigen Frühstücksgerichten, gibt es auch die Möglichkeit, den Tag bewusst vegan, vegetarisch oder ayurvedisch zu beginnen.

Die wohlverdiente Mittagspause: le déjeuner

Wir führen eine Karte mit kleinen Snacks, die Sie zwischen 12 bis 14 Uhr in der Bar und im Sommer auch auf der Terrasse genießen können. 

Der Genuss zum Tagesausklang: le dîner

Zwei Abfolgen, eine komplett vegetarisch und eine mit ausgezeichnetem Fleisch (aus biologischer Haltung oder von Wildfängen aus der regionalen Umgebung) oder Fisch, stehen für das Abendessen auf der Karte. Daraus kann man sich sein persönliches Menü zusammensetzen. 

Zimmer Buchen